Das war 2017

Diesmal in kurzen Worten: dünner, klüger, ruhiger, gelassener! Küche renoviert, Wanduhr von Oma aufgehängt, Mama bekommt einen Platz im Tageszentrum, Tomaten im Garten, Heinerfest, Kettenkarusell, aus der Hand lesen lassen, Sonnenuntergänge bei Radler in der Natur, Verlobung von Y&C, Verzicht auf Zucker, A in Camberg besucht, Urlaub mit Hund in der Region Hohenlohe, OP-Emil, viel gekocht, Urlaub mit Hund über Silvester wieder in der Region Hohenlohe.

Zum ersten Mal gemacht: mir aus der Hand lesen lassen – bisher ist nur eine Aussage eingetroffen – wer weiß, für was es gut ist!

Seit langer Zeit wieder gemacht: Kettenkarusell gefahren – ich hatte es nicht sooo schlimm in Erinnerung. Und: Wegfahren über Silvester.

Schöne Sachen erlebt: Viele Sonnenuntergänge mit F., öfter mal ins Kino, lecker gekocht, alte Freundschaften gepflegt, neue Freunde (S.) kennengelernt.

Und auf eine Geschichte hätte ich gut und gerne verzichten können – aber wenigstens habe ich daraus etwas gelernt!

Drei Sätze sind mir in diesem Jahr wichtig geworden:
1. “Fürchte weniger, hoffe mehr!”
2. “Bedenke: nicht zu bekommen was man will, ist manchmal ein großer Glücksfall” Dalai Lama
3. “Und vielleicht gehts nicht ums Happy End, sondern heute mal nur um die Geschichte, vielleicht geths nicht darum, dass ich anders, sondern draum, dass ich bin.” Julia Engelmann

2017, Du warst in einem Wort: lehrreich!

Kommt gut ins neue Jahr!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>