Mein Gedankenkästchen

Manchmal verliert man einfach den Blick auf das Wesentliche. Und dann beginnt das Kopfkino mit ganz schlechten Filmen. Was dagegen hilft ist der Gedanke an mein “Kästchen”: Manchmal möchte ich alle, die mir am Herzen liegen oder auf dem besten Wege dahin sind, egal ob Mensch oder Tier, in einem sicheren Kästchen wissen. Ein Kästchen so groß wie ein schöner Garten. Ich muss es gar nicht bei mir haben und eingesperrt sollen sie auch nicht sein. Nur in Sicherheit und geborgen. So, dass ich weiß, alle sind gut aufgehoben, auf alle wird aufgepasst und ich muss mir keine Sorgen machen.
Dann tröstet mich der Gedanke, dass sich längst alle, die mir lieb und teuer sind, in einem solchen Kästchen befinden. Mich eingeschlossen. Das Universum weiß längst Bescheid. Und kümmert sich.

Durchatmen. Alles gut. Alles auf dem Weg!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>