Emil und der Karnevals-Gardist

Beeindruckt hat mich gestern ein angetrunkener Karnevals-Gardist, der Emil und mir während unserer letzten Frischluftrunde entgegenkam. Nicht mehr ganz so spursicher und der vielen Karnevalsorden wegen, klimperte er uns von Weitem entgegen. Emil ging vor und fing an zu bellen, so ein merkwürdiges Auftreten war ihm bisher in seinem Doodle-Leben noch nicht untergekommen. Der Mann kam zu uns heran, ging vor dem bellenden Hund in die Hocke und sagte ganz ruhig: “Du hast ja Angst. Komm, guck Dir mal ruhig die vielen scheppernden Orden an.” Und als ich dann auch in die Hocke ging und mit Emil die Karnevalsorden betrachtete, war Emils Angst verflogen. Der Gardist und ich mussten ganz schön kichern, weil diese Situation etwas derart komisches hatte. Zwei Menschen im Dunkeln auf dem Gehweg in der Hocke, dazwischen ein Hund und ALLE betrachten die Karnevalsorden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Emil, Merkwürdigkeiten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>