Archiv des Autors: Logonette

Das war 2017

Diesmal in kurzen Worten: dünner, klüger, ruhiger, gelassener! Küche renoviert, Wanduhr von Oma aufgehängt, Mama bekommt einen Platz im Tageszentrum, Tomaten im Garten, Heinerfest, Kettenkarusell, aus der Hand lesen lassen, Sonnenuntergänge bei Radler in der Natur, Verlobung von Y&C, Verzicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Glück

Sich selbst genug sein, sich selbst eine gute Gesellschaft sein können, das ist ein großes Glück. Nicht in Krisenzeiten bemerkt man, wie stabil und stark man ist. Häufig funktioniert man hier einfach. Sondern in Zeiten des Leerlaufs und der Stille … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelernt, Loslassen | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Mein Gedankenkästchen

Manchmal verliert man einfach den Blick auf das Wesentliche. Und dann beginnt das Kopfkino mit ganz schlechten Filmen. Was dagegen hilft ist der Gedanke an mein “Kästchen”: Manchmal möchte ich alle, die mir am Herzen liegen oder auf dem besten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

“Dazugehören”: Gedanken über Demenz.

Nichts existiert, das von Dauer ist. Das einzig Dauerhafte ist die Veränderung.
Buddha
Heute: der erste von drei Tagen Demenzdiagnostik in einer geriatrischen Tagesklinik mit meiner Mutter. Ich begleite sie. Die Diagnose steht längst fest, ich kenne mich zu gut auf diesem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Das war 2016

2016 habe ich die Neutscher Höhe für mich entdeckt und mein geographisches Wissen bezüglich Odenwald erheblich erweitert. Ich war viel zu Fuß unterwegs. Das habe ich schon allein dadurch gemerkt, dass ich zwei paar Wanderschuhe durchgelaufen habe. Ich habe die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rückblick | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Das war 2015

Dieses Jahr war kein Schlechtes, doch es war eines: es war uuuunglaublich anstrengend! Anfang des Jahres war da noch die Angst wegen der großen Lücken in den Therapieplänen, ab Mitte des Jahres wurde es voll in der Praxis, so voll, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Natur-, Orts- und Heimatverbunden

Orts- / Natur- / Heimatverbunden
Heute früh bin ich mit meinem Hund durch den alten Ortskern meines Stadtteils – für mich noch immer ein Dorf – gelaufen. Es war noch ganz früh und wir waren fast unter uns. Ich bin die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Die kleinen Dinge

Heute um 17:45 Uhr auf der A5 entlang der Bergstraße, in der Nähe von Bensheim, unterwegs nach Hause. Rechts von mir, die von der Sonne angestrahlte Bergstraße, links von mir der Sonnenuntergang. Ich freue mich. Es ist viertel vor sechs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Wahrnehmung | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Abschied von Herrn S.

Daß wir erschraken, da du starbst, nein,
daß dein starker Tod uns dunkel unterbrach,
das Bisdahin abreißend vom Seither:
das geht uns an; das einzuordnen wird
die Arbeit sein, die wir mit allem tun.
(Rainer Maria Rilke)
Nie werde ich mich daran gewöhnen, dass zu meinem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gelernt, Loslassen, Neuland | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

“Man soll die Feste feiern wie sie fallen!” Die Bucket List

Wikipedia erklärt hierzu: “Derived from kick the bucket (“to die”) + list; hence “list of things to do before you die”. Coined by screenwriter Justin Zackham in his screenplay for the 2007 film The Bucket List; articles about the movie are the earliest known uses.”
Eine Bucket … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Bucket List | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar